Direkt zum Hauptbereich

Rezension - "Falling: Ich kann dich nicht vergessen."

Wagst du zu lieben, gegen alle Widerstände?
Herzlich Willkommen zu meiner Rezension von "Falling: Ich kann dich nicht vergessen" von Estelle Maskame. Ob mir das Buch genauso gut gefallen hat wie die "Dark Love"-Trilogie? Das wirst du hier erfahren! Ich wünsche dir viel Spaß!
Titel: "Falling: Ich kann dich nicht vergessen"
Autor/in: Estelle Maskame
Verlag: Heyne-Fliegt-Verlag             
Klappbroschur, 352 Seiten, 9.99€
Erscheinungsdatum: 10.04.2018
Altersempfehlung: 14 Jahre
Inhalt: Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Als ich erfahren habe, dass ein neues Buch von Estelle Maskame erscheint, war ich Feuer und Flamme! Ich habe so lange auf das Buch hin gefiebert und hatte auch dementsprechend hohe Erwartungen, da ich die "Dark Love"-Reihe wahnsinnig geliebt habe! Aber irgendwie konnte mich das Buch nicht so abholen, wie die andere Reihe.
Die Geschichte hört sich erst einmal richtig schön und emotional an. Emotional war sie auch, aber irgendwie konnte es mich nicht so wirklich packen. Auch entwickelte sich die Geschichte in eine völlig andere Richtung als ich es gedacht hätte.
Die Probleme und Geschehnisse innerhalb der Handlung wirkten für mich etwas übertrieben und zu gestellt. 
Auch die Liebesgeschichte, die sich zwischen Jaden und Kenzie wieder entwickelt, war für mich auch eher durchschnittlich und wenig besonders. Die Beziehung wurde durch die beiderseitigen Probleme enorm auf die Probe gestellt und erschwert, sodass für mich keine wirklichen Gefühle rüber kamen. Nichts desto trotz haben sie ihren Weg gefunden.
Was mir gut gefallen hat, war der Schreibstil. Dieser hat mich auch schon in den "Dark Love"-Büchern fasziniert und überzeugt. Pluspunkt auf jeden Fall dafür!
Die Atmosphäre in dem Buch hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, auch wenn mir die Handlung an sich nicht wirklich sonderlich gefiel, denn die Stimmung war leicht melancholisch und düster sowie schwer. Eine leichte Sommerlektüre, worauf das Cover schließen lässt und wovon ich ausgegangen bin, ist es definitiv nicht! 
Kenzie als Protagonistin war mir Anfangs etwas suspekt und nicht geheuer, ich dachte es könnte anstrengend mit ihr werden. Doch im Laufe des Buches wurde ich mit ihr warm, auch wenn ich manche ihrer Gedanken und Handlungen nicht ganz verstanden und gut geheißen habe. Ebenfalls Jaden hat mir gut gefallen - kein Badboy und auch keine richtige Sportskanone ohne Hirn, sondern ein realistischer und netter Junge. Seine ruhige und ausgeglichene Art hat finde ich die Woge mit Kenzie sehr gut gehalten. Insgesamt haben mir aber alle Protagonisten in dem Buch gefallen, irgendwo hatten sie alle ihre eigene kleine Geschichte, wodurch man sie besser kennenlernt. 
Das Ende war meiner Meinung nach etwas zu dramatisiert und ist in die Richtung abgedriftet in die ich hoffte, dass es nicht passiert, aber irgendwo war es dann auch vorhersehbar. Dennoch endet das Buch relativ offen, sodass ich mich schon auf den zweiten Teil freue, um herauszufinden wie die Geschichte rund um Kenzie und Jaden und all die Probleme und Stränge zusammen kommen und gelöst werden. 

Insgesamt eher eine durchschnittliche Leistung der Autorin. Vielleicht lag es an meinen zu hohen Erwartungen durch die "Dark Love"-Reihe, die absolut geliebt habe.. Man weiß es nicht, dennoch haben mir die Charaktere, Atmosphäre sowie der Schreibstil sehr gut gefallen und überzeugten mich, die Geschichte weiter zu verfolgen und auf den zweiten Band zu warten. 
Von mir gibt es für das Buch 3 von 5 Sternen.
~
Gerne könnt ihr mir mal eure Meinung zu dem neuen Buch "Falling" von Estelle Maskame schreiben - würde mich auf jeden Fall interessieren, da die "Dark Love"-Reihe auch sehr stark umstritten war. Ich freue mich auf den Austausch mit euch!
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,
euer Luca!☺


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension - "Berühre Mich. Nicht."

"Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn." Herzlich Willkommen Friends! Ich freue mich wirklich, diese Rezension zu schreiben! Heute dreht sich alles um das Buch "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl. Wie es mir gefallen hat und vieles mehr erfahrt ihr in meiner Rezension! Ich wünsche euch viel Spaß und schreibt mir unbedingt, ob ihr das Buch schon gelesen habt!
Titel: "Berühre Mich. Nicht" Autor/in: Laura Kneidl Verlag: Lyx-Verlag Broschiert, 462 Seiten, 12.90€ Erscheinungsdatum: 26.10.2017 Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen u…

Rezension - "Goldener Käfig" (Spoilergefahr)

Rot gegen Silber!
Willkommen zu meiner Rezension zum Buch "Goldener Käfig" von Victoria Aveyard. Es geht in dem dritten Band spannend weiter mit der kleinen Blitzwerferin. Wie und ob es mir gefallen hat, erfahrt ihr alles in meiner Rezi! Viel Spaß!