Direkt zum Hauptbereich

3 Bücher, die mein Herz eroberten

Herzen brechen, Herzen heilen, Herzen lieben..
Herzlich Willkommen zu meinem neuen Post. Heute dreht sich alles um drei Bücher, die mein Herz im Sturm erobern konnten - nicht nur die Geschichte allein, sondern auch die Protagonisten, das Cover, einfach das komplette Buch! Ich wünsche euch viel Spaß!

Kurz vorab: Wie oben bereits angesprochen, dreht sich heute alles um Bücher, die mein Herz erobern konnten. Dabei achte ich nicht nur auf die Geschichte selbst, sondern auch auf das Cover, die Protagonisten - das Gesamtpaket muss hier stimmen!

Das erste Buch, welches mich komplett in seinen Bann ziehen konnte ist: "Flamingos im Schnee" von Wendy Wunder. Hier konnte mich nicht nur die traurig-schöne Geschichte überzeugen, sondern auch das Cover und die wunderbaren Protagonisten. Nach dem ich das Buch las, fand ich es eigentlich nur durchschnittlich, aber je mehr ich über das Buch nachdachte, desto besser wurde es. Und mittlerweile, wenn ich an das Buch zurück denke - schlägt mein Herz schneller und zieht sich schmerzhaft zusammen. Die Geschichte ist einfach so erschreckend traumhaft, aber zeitgleich so von Trauer und Hoffnung durchzogen. Die Protagonistin Campbell möchte man einfach nur in den Arm nehmen und sie vor der Welt beschützen - so erging es mir. Auch wenn sie eine sehr starke und eigenwillige Person ist, so ist sie doch gerade am Ende eine sehr zerbrechliche Protagonistin. Insgesamt konnte mich das Buch nach längerer Gedenkzeit vollkommen überzeugen und ich habe alles an dem Buch ins Herz geschlossen. 

Informationen über das Buch:
Titel: Flamingos im Schnee
Autor/in: Wendy Wunder
Taschenbuch, 8.99€, 352 Seiten
Inhalt: Campbell Cooper würde gern ein normales Leben führen, aber die Diagnose Krebs hat ihr den Alltag genommen. statt sich wie jeder andere Teenager in ihrem Alter zu vergnügen, verbringt sie Tage und Wochen im Krankenhaus. Ihre Chancen stehen schlecht, das weiß sie, und an Wunder hat sie noch nie geglaubt. Ihre Mutter ist da anders. Als diese von einer Stadt in Maine hört, in der auch die unmöglichsten Dinge wahr werden, packt sie Campbell und den halben Hausstand zusammen und macht sich auf den Weg dorthin. Und tatsächlich gibt es in Promise Merkwürdiges zu sehen: Schnee im Sommer, Regenbogen ohne Regen und eine Schar Flamingos. Doch Campbell lässt sich so schnell nicht überzeugen. Erst als sie Asher kennenlernt und langsam beginnt, ihr Leben wieder zu genießen, scheint fast alles möglich …
Das zweite Buch, welches mein Herz berühren konnte, zählt zeitgleich auch zu meinen Lieblingsbüchern. Es handelt sich hierbei um "Dark Love: Dich darf ich nicht lieben" von Estelle Maskame. Ein Buch, welches mich durch die schönsten Ecken in Santa Monica führte und dabei ganz langsam mein Herz in Beschlag nahm. Die verbotene Liebe zwischen Eden und Tyler hat mich einfach dermaßen beeindruckt - die Stärke, die Nerven, die Gefühle, die die Beiden aufgebracht haben - einfach großartig! Auch hier ist das Cover einfach nur ein Traum. Immer wenn ich das Buch anschaue muss ich an Sommer, Sonne und Liebe denken. Insgesamt war ich so berauscht von der Geschichte, dass ich die Folgebände nur so verschlungen habe. Die gesamte Trilogie konnte mich absolut begeistern und für sich beanspruchen. Klar gab es ein paar Situationen, wo ich mir dachte, dass sei jetzt nicht nötig, aber alles in allem fand ich das Buch echt klasse - nicht nur durch diese Thematik, sondern auch von dem Flair, welches das Buch vermittelt: Sommer und Liebe.

Informationen über das Buch:
Titel: "Dark Love: Dich darf ich nicht lieben"
Autor/in:  Estelle Maskame
Broschiert, 9.99€, 464 Seiten
Inhalt: Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …
Das letzte Buch für diesen Post ist erst vor nicht all zu langer Zeit erschienen und schlug auch eine ziemlich gewaltige Welle mit sich. Es dreht sich um das Buch "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl. Das Buch ist einfach der Oberhammer gewesen! Allein dieses schöne blumige Cover lässt einen staunen! Auch die wunderbar, aber dennoch dramatische Liebesgeschichte um Sage und Luca haben meinen Atem stocken lassen. Trotz der tollen Liebesgeschichte, hat das Buch etwas düsteres an sich - Sage's Vergangenheit. Und diese Thematik rund um ihre Vergangenheit ging tiefer als ich gedacht hatte. Das Buch war nicht nur eine einfache 0815-Liebesgeschichte, sondern sie brachte eine Ernsthaftigkeit und Einzigartigkeit mit, mit der ich nicht gerechnet hatte. Trauer, Einsamkeit, Angst - viele Emotionen spielten in dem Buch eine große Rolle und somit lernte man Sage unglaublich gut als Leser kennen. Aber nicht nur Sage trägt in dem Buch Lasten mit sich, sondern auch Luca - die Unvollkommenheit der Beiden lässt sie nur umso realer und sympathischer wirken - ich habe beide wirklich geliebt beim Lesen! Das Ende des Buches war noch mal eine Krönung für sich: So ein Cliffhanger war definitiv nicht fair! Beim Lesen habe ich so viele Emotionen gefühlt und war auf so ein Ende nicht vorbereitet gewesen, aber dennoch war das Buch einfach klasse  - ebenso wie der finale zweite Band! Die Bücher sind eine große Empfehlung meinerseits. 

Informationen über das Buch: 
Titel: "Berühre mich. Nicht"
Autor/in: Laura Kneidl
Broschiert, 12.90€, 464 Seiten
Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
Das waren meine drei Bücher, die mein Herz eroberten. Ich hoffe ihr konntet ein bisschen nachvollziehen, wieso die Bücher mir so gut gefallen haben. Irgendwo verbindet man mit Büchern immer etwas persönliches - nicht mit jedem Buch, aber mit manchen dafür umso mehr. 
Gerne könnt ihr mir mal eure Bücher schreiben, die euch sehr berührten. Ich freue mich darauf. Ich wünsch euch noch einen schönen Tag,
euer Luca!☺

Kommentare

  1. Hey Luca,
    Leider kann ich deiner Meinung zu Dark Love gar nicht zustimmen. Mich hat das Buch echt enttäuscht und ich habe die Reihe abgebrochen. Das Cover war das einzige, was ich an dem Buch schön fand...
    Und die anderen Beiden Bücher habe ich noch nicht gelesen.
    Das Buch, welches mich als letztes total berühren konnte, war "Mein Sommer auf dem Mond" von Adriana Popescu. Ich kann nur jedem empfehlen dieses Buch zu lesen.

    Noch einen schönen Tag.
    Lg Cosi
    Von https://cosisbookworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cosi,
      zum Glück hat jeder einen anderen Geschmack - sonst wäre es ja langweilig, wenn jeder die selben Bücher gut finden würde! :-D
      "Mein Sommer auf dem Mond" möchte ich auch noch unbedingt lesen - das Buch steht schon viel zu lange auf meiner Wunschliste!

      LG zurück!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension - "Berühre Mich. Nicht."

"Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn." Herzlich Willkommen Friends! Ich freue mich wirklich, diese Rezension zu schreiben! Heute dreht sich alles um das Buch "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl. Wie es mir gefallen hat und vieles mehr erfahrt ihr in meiner Rezension! Ich wünsche euch viel Spaß und schreibt mir unbedingt, ob ihr das Buch schon gelesen habt!
Titel: "Berühre Mich. Nicht" Autor/in: Laura Kneidl Verlag: Lyx-Verlag Broschiert, 462 Seiten, 12.90€ Erscheinungsdatum: 26.10.2017 Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen u…

Rezension - "Goldener Käfig" (Spoilergefahr)

Rot gegen Silber!
Willkommen zu meiner Rezension zum Buch "Goldener Käfig" von Victoria Aveyard. Es geht in dem dritten Band spannend weiter mit der kleinen Blitzwerferin. Wie und ob es mir gefallen hat, erfahrt ihr alles in meiner Rezi! Viel Spaß!