Direkt zum Hauptbereich

Rezension - "Sommer, Sonne, Strand & Liebe"

Sommer, Sonne, Strand & Liebe...
Herzlich Willkommen zu einer neuen Rezension meinerseits. Heute entführe ich euch auf eine sommerliche Reise auf einem Kreuzfahrtschiff! Ich wünsche euch viel Spaß mit meiner Meinung zu "Sommer, Sonne, Strand & Liebe" von Mila Summers! 

Titel: "Sommer, Sonne, Strand & Liebe"
Autor/in: Mila Summers
Verlag: Self-Published
Taschenbuch, 264 Seiten, 8.99€
Erscheinungsdatum: 05.05.2018
Altersempfehlung: 14 Jahre
Inhalt: Nele gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff quer durchs Mittelmeer. Der Urlaub verspricht Sommer, Sonne, Strand und Meer, und das Beste: Sie trifft dort die Jungs der Band Blossoms Four, ihrer Lieblingsband aus Teenietagen. Die Band gibt es nicht mehr, nachdem Josh, der Leadsänger der Gruppe, einen verhängnisvollen Fehler begangen hat. Zehn Jahre nach ihrem Karriereaus dürfen die vier Jungs der Blossoms Four endlich wieder auf einer Bühne stehen und gemeinsam Musik machen. Doch schon bald ist es nicht mehr nur das, was Josh von ganzem Herzen begehrt. Nele stiehlt sich heimlich, still und leise in sein Herz, auch wenn er sich mit Händen und Füßen dagegen zu wehren versucht. Er ist nicht gut für sie. Sein Herz will das jedoch nicht wahrhaben. So unbeschwert, wie der Ozeanriese durchs Meer gleitet, ist die Reise weder für Nele noch für Josh. Sie kommen sich näher, nur um zu spüren, dass die Dämonen ihrer Vergangenheit sie noch immer fest im Griff haben.

Vorab erst einmal ein großes Dankeschön an Mila Summers, da sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt hat! Vielen Dank an dieser Stelle - ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut!
Mir hat die Geschichte unfassbar gut gefallen! Ohne viel Vorgeplänkel wurde der Leser direkt in die Geschichte geworfen. Viele Wendungen und Ereignisse bauen einen sehr schönen Spannungsbogen auf, der sehr auf ein großes Finale hoffen lässt.
Die Stimmung in dem Buch ist eine sehr sommerliche, lockere, aber auch lustige und leichte Atmosphäre - definitiv ein absolutes Sommerbuch! Mich konnte die Stimmung voll in den Bann ziehen und verzaubern, denn gepaart mit dem tollen, flüssigen und gefühlvollen Schreibstil von Mila Summers ist es eine harmonische Mischung. 
Nele als Protagonistin war mir sehr sympathisch, ebenso wie Josh. Beide hatten mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, welches ebenfalls in dem Buch thematisiert worden ist. Ich fand es gut, dass dieser Kampf um die Vergangenheit sich konsequent durch das Buch gezogen hat. Stückchen für Stückchen hat der Leser immer mehr Details erfahren. Die Verarbeitung der Ereignisse beider Protagonisten mit ihrer Vergangenheit war ebenfalls toll - realistisch und menschlich! Das Buch ist nicht nur eine Sommergeschichte, sondern weist auch sehr viele Tiefen und emotionale Momente auf! 
Besonders hat mir gefallen, wie die Autorin die Gefühle von Josh und Neue dargestellt hat. Ich konnte förmlich mit den Charakteren mitfühlen, so ausführlich wurden diese beschrieben. Zum einen haben wir den Druck der auf Josh lastet bezüglich seinem Alkoholproblem sowie seiner ehemaligen Band. Auf der anderen Seite Nele's Vergangenheit, die sie stark belastet. 
Ebenfalls die Liebesgeschichte zwischen den Beiden war durchzogen von romantischen und musikalischen Momenten, aber auch von lustigen - eine perfekte Paarung. Beide geben sich gegenseitig Halt in einer sehr schweren Zeit. Die Beziehung baut sich langsam auf und echte Gefühle entwickeln sich. 
Das Ende des Buches hat mir ebenfalls sehr gut gefallen - es war perfekt abgerundet und gab noch einmal einen kleinen Ausblick auf die sehr deutliche Entwicklung der Beiden!
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Die Geschichte von einer lustigen, sommerlichen Kreuzfahrt sowie einer düsteren Problembewältigung war einfach grandios! Der gesellschaftliche Druck der hier auch kritisch beäugt worden ist, warf einen etwas ernsteren Aspekt auf die Geschichte! Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die Geschichte etwas länger gewesen wäre, denn dann hätte ich das Gefühl gehabt, die Protagonisten noch besser kennen gelernt zu haben und vielleicht auch noch besser verstanden zu haben - so kam es mir so vor, als würde ich von einem Ereignis zum nächsten springen! Ansonsten aber eine klasse Leistung der Autorin mit viel Unterhaltungswert!
Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen!
̴
Habt ihr das Buch bereits gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Ich freue mich auf euren Austausch und wünsche euch noch einen schönen Tag!
Euer Luca☺

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension - "Goldener Käfig" (Spoilergefahr)

Rot gegen Silber!
Willkommen zu meiner Rezension zum Buch "Goldener Käfig" von Victoria Aveyard. Es geht in dem dritten Band spannend weiter mit der kleinen Blitzwerferin. Wie und ob es mir gefallen hat, erfahrt ihr alles in meiner Rezi! Viel Spaß!

Rezension - "Berühre Mich. Nicht."

"Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn." Herzlich Willkommen Friends! Ich freue mich wirklich, diese Rezension zu schreiben! Heute dreht sich alles um das Buch "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl. Wie es mir gefallen hat und vieles mehr erfahrt ihr in meiner Rezension! Ich wünsche euch viel Spaß und schreibt mir unbedingt, ob ihr das Buch schon gelesen habt!
Titel: "Berühre Mich. Nicht" Autor/in: Laura Kneidl Verlag: Lyx-Verlag Broschiert, 462 Seiten, 12.90€ Erscheinungsdatum: 26.10.2017 Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen u…