Direkt zum Hauptbereich

3 Bücher, die mich einschlafen ließen

Schlaf, Kindlein, schlaf...

Wichtig bei diesem Post ist zu beachten, dass mich die Bücher nicht wirklich einschlafen ließen. Ich war nur so gelangweilt von den Büchern, dass ich kurz davor war die Bücher bei Seite zu legen. Auf die genauen Punkte gehe ich bei den jeweiligen Büchern ein! Viel Spaß!

"Glücksspuren im Sand"
Rachel Bateman
Heyne-fliegt Verlag
Broschiert, 336 Seiten, 12.99€
Inhalt: Die unkonventionelle Storm war schon immer das Vorbild ihrer jüngeren Schwester Anna. Als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt, ist Anna am Boden zerstört. Doch dann findet sie eine Liste ihrer Schwester – eine Liste all der Dinge, die man in einem perfekten Sommer unbedingt tun muss. Dinge wie „Im Regen küssen“, „Ins Dive-In-Kino gehen“ (was auch immer das sein mag!) oder auch einfach: „Mutig leben“. Im Andenken an ihre Schwester und um ihre eigene Traurigkeit zu überwinden, macht Anna sich daran, die Aufgaben der Liste zu erfüllen. Ihr stets zur Seite: der Nachbarsjunge Cameron, der irgendwie immer schon da war. Der Storms engster Freund war. Und der vielleicht der Schlüssel zu einem neuen Glück sein könnte. Wenn es da nicht ein schlimmes Geheimnis gäbe.
Anfangs konnte mich das Buch überhaupt nicht packen - der Geschichte fehlte an Emotionen, Spannung und das gewisse Etwas. Dazu wurde ich absolut nicht mit der Protagonistin   Anna warm - sie war mir unsympathisch und ihr Handeln konnte ich absolut nicht nachvollziehen. Das ständige Wechselbad von Gefühlen ging mir einfach nur auf die Nerven. Zu diesem Zeitpunkt wollte ich das Buch lieber bei Seite legen, als es zu beenden. Es passierte nichts spannendes - also war ich anfangs sehr gelangweilt von diesem Buch.
Doch ich habe trotzdem weiter gelesen und wurde dennoch positiv überrascht. Auch wenn der angekündigte Roadtrip lange auf sich warten ließ, hat mir dieses Kapitel rund um die Erkundungstour sehr gefallen. Es wurde immer spannender und das Ende beinhaltete  noch einmal viele Wendungen, sodass ich letztendlich doch stark von dem Buch gefesselt wurde. 
Was lernen wir daraus? Auch wenn die ersten paar Seiten nicht sehr stark und langweilig waren, kann einen das Ende dennoch so stark packen und umhauen. 
Ich habe dem Buch damals 3,5 von 5 Sternen gegeben!

"LOG OUT!"
Oliver Uschmann, Sylvia Witt
script5-Verlag
Broschiert, 344 Seiten, 12.95€
Inhalt: Kurz nach dem Abitur hat Paul ein Ziel: Er wird aussteigen und hundert Tage ohne einen Cent in der Tasche als Survival-Künstler leben. Doch bevor er in den Wald zieht, um von Beeren und Wurzeln zu leben, filmt Paul seinen Kühlschrank beim Abtauen. Und dieser Film, zusammen mit seinem ersten Blogeintrag, schlägt im Netz ein wie eine Bombe. Von Tag zu Tag steigt die Anzahl der Klicks auf seiner Seite und Paul kann sich der Dynamik der Medien nicht mehr entziehen. Langsam, aber sicher verkommt Pauls Survival-Idee zur Nebentätigkeit, hauptberuflich ist er nun ein Medienstar. Aber er kann ja jederzeit den Stecker ziehen, sich ausloggen und ins wahre Leben zurückkehren. Oder?
Das Buch war insgesamt einfach nicht gut! Die Geschichte fand ich einfach nur absurd und auch die Umsetzung hat mir absolut nicht gefallen. Insgesamt passte vieles auch nicht zusammen und löst bei mir ein einfaches großes Fragezeichen aus!
Anfangs fand ich das Buch eigentlich noch relativ unterhaltsam, aber je mehr die Geschichte an Fahrt aufnahm, desto langweiliger und unrealistischer wurde es. Ich war ernsthaft am überlegen das Buch abzubrechen, aber ich habe es dann doch beendet und mich durch gezwungen. Das Ende war auch nicht großartig überraschend. Für mich war das Buch weder spannend noch lustig. Die genaue Sternebewertung weiß ich nicht mehr, aber aus heutiger Sicht würde ich dem Buch vielleicht 1,5 - 2 Sternen geben - mehr aber nicht.


"Feuer & Glas: Der Pakt"
Brigitte Riebe
Heyne-fliegt Verlag
Gebunden, 384 Seiten, 13.99€
Inhalt: Venedig im Jahr 1509: Ein machtvolles Glasartefakt und die letzte Erinnerung an einen verschwundenen Vater.
Eine uralte Fehde zweier verfeindeter Völker.
Und ein Mädchen, das nicht ahnt, dass es den Schlüssel zur Rettung Venedigs in seinen Händen hält … 
Als Milla den Gondoliere Luca kennenlernt, erfährt das Mädchen, dass sie im Besitz einer besonderen Gabe ist: Nur sie und Luca können den uralten Pakt zwischen Feuer- und Wasserleuten erneuern, der die Stadt im Meer vor dem drohenden Untergang schützt. Doch der Preis für die Rettung Venedigs ist hoch...
"Ich konnte dem Buch einfach nur 2 Sterne geben, da ich den Sinn der Geschichte einfach nicht verstanden habe. Für mich hat vieles in diesem Buch nicht gestimmt. Ich hätte mir gerne gewünscht, dass die Autorin mehr schildert, wieso es zu der Zeit Venedig so "schlecht" ging. Außerdem fand ich Milla echt anstregend und kindisch, sie hat sich einfach total unpassend in manchen Situationen verhalten, wo ich echt nur den Kopf schütteln konnte..Wie oben bereits erwähnt gebe ich dem Buch 2 Sterne." 
Dies habe ich in meinem Lesemonat Oktober 2016 geschrieben. Die Geschichte hatte für mich einfach keinen zusammenhängenden Faden, sondern wirkte eher aneinander gereiht und zusammen gewürfelt. Zwar ist viel in dem Buch passiert, aber dennoch konnte es mich nicht packen und war für mich daher eher langweilig - definitiv ein Buch, welches mich sehr enttäuscht hat. 

Das waren meine drei Bücher, die mich "einschliefen" ließen vor Langeweile! Ich hoffe es hat euch gefallen. Ihr könnt mir gerne mal eure Buchfails schreiben, die euch so richtig gelangweilt haben! Ich freue mich drauf!
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,
euer Luca!☺

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension - "Berühre Mich. Nicht."

"Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn." Herzlich Willkommen Friends! Ich freue mich wirklich, diese Rezension zu schreiben! Heute dreht sich alles um das Buch "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl. Wie es mir gefallen hat und vieles mehr erfahrt ihr in meiner Rezension! Ich wünsche euch viel Spaß und schreibt mir unbedingt, ob ihr das Buch schon gelesen habt!
Titel: "Berühre Mich. Nicht" Autor/in: Laura Kneidl Verlag: Lyx-Verlag Broschiert, 462 Seiten, 12.90€ Erscheinungsdatum: 26.10.2017 Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen u…

Meine Facharbeit