Direkt zum Hauptbereich

Rezension - "Teenie Voodoo Queen"

"Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums."
Herzlich Willkommen zu meiner Rezension zu dem Buch "Teenie Voodoo Queen" von Nina MacKay. Ich wünsche euch viel Spaß und let's go! 
Titel: "Teenie Voodoo Queen"
Autor/in: Nina MacKay
Verlag: ivi-Verlag
Broschiert, 448 Seiten, 15.00€
Erscheinungsdatum: 01.03.2018
Altersempfehlung: 14 Jahre
Inhalt: Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben ... 
Ich habe das Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und bedanke mich recht herzlich dafür bei dem Piper-Verlag! 
Ich habe schon viel von dem Buch gehört gehabt und war dann nun um so gespannter als ich es dann endlich in den Händen gehalten habe! Denn es hat mir unfassbar gut gefallen. 
Angefangen bei dem Schreibstil, denn der war einfach nur klasse! So viel Humor, Witz und Gefühl! Das Lesen hat echt Spaß gemacht - teilweise konnte ich nicht weiter lesen, da ich so viel lachen musste. Ansonsten war der Schreibstil sehr flüssig und schlicht gehalten. Nichts desto trotz konnte man sich die Umgebung und die Charaktere sehr gut vorstellen und sich definitiv auch sich mit ihnen identifizieren. Am Ende wurde der Schreibstil und die Geschichte sehr gefühlvoll und sensibel. Definitiv wurde hier eine Fassade an verschiedenen Emotionen gezeigt! 
Dawn als Protagonistin fand ich einfach nur genial! Ihre Art und Gedanken haben einfach diesen Humor in diesem Buch perfekt unterstützt. Sie war mir von Anfang an sympathisch. Ebenfalls die übrigen Charaktere Mila, Jax, Shannon, Lin, Hope sind mir im Laufe der Handlung ans Herz gewachsen. Auf ihre ganz eigene Weise unterstützen sie Dawn. Insgesamt waren alle Charaktere auf ihre eigene Art und Weise besonders und wichtig für die Geschichte - jeder trug seinen Teil dazu bei. 
Natürlich entwickelt sich im Laufe der Geschichte auch eine Liebesgeschichte - die typische Dreiecks-Liebesgeschichte. Leider hat mir diese eher weniger gefallen, da sie mir im Verlauf immer nerviger erschien. Ein ständiges Hin und Her und Wechsel. Das hätte man auch anders lösen können, z.B. durch eine "normale" Liebesgeschichte und keine 3-ecks-Beziehung. Aber was mir wiederum mir wieder gut an der Liebesgeschichte gefallen hat ist, dass sie ganz untypisch endet als viele anderen. Wie genau und warum die Geschichte zwischen Dawn, Lin und Jax ausgeht, müsst ihr selbst lesen. Es sei nur so viel gesagt: Ich musste fast weinen!
Wie oben schon gesagt, konnte mich die Geschichte total fesseln und sie hat mich auch nicht enttäuscht. Durch den ständigen Witz in der Geschichte wurde es beim lesen nie langweilig. Durch weg passierten neue Ereignisse und Wendungen traten auf. Das Ende der Geschichte weiste nochmal eine Menge Aktion und Gefühl auf. Es ist Wechselbad der Gefühle gewesen, denn mit solch einem Ende hätte ich definitiv nicht gerechnet. Es war komplett anders und die Idee wurde auch sehr gut umgesetzt. 
Ich bin definitiv positiv überrascht von dem Buch. Nicht nur, dass es ein wahnsinniges Ende hatte, sondern auch dass dieses Buch eine ganz andere Atmosphäre hatte als viele andere Jugendbüchern. Hier stand Humor sehr groß im Fokus. Natürlich spielten auch ein paar typische Klischees eine kleine Rolle, aber darüber kann man hinwegsehen. Insgesamt hat mir das Buch unglaublich gut gefallen, bis auf eben die Dreiecks-Liebesgeschichte, die meines Erachtens nicht nötig gewesen wäre. 
Von mir gibt es 4 von 5 Sterne für das Buch! Eine große Leseempfehlung für Bücherwürmer, die auf Humor, Magie und Aktion stehen!
Habt ihr das Buch bereits gelesen? Gerne könnt ihr mir eure Meinung schreiben! Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Euer Luca☺

Kommentare

  1. Hallo Luca,
    deine Rezi und das Buch klingen richtig gut! Habe vorher noch nie von dem Buch gehört es jetzt aber direkt mal auf meine Leseliste gepackt:)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Katharina,
      vielen Dank! Das freut mich zu hören, dass das Buch direkt auf deine Leseliste gewandert ist! :-) Wenn du es liest, schreib mir unbedingt, wie es dir gefällt!
      Grüße,
      Luca

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - "Goldener Käfig" (Spoilergefahr)

Rot gegen Silber!
Willkommen zu meiner Rezension zum Buch "Goldener Käfig" von Victoria Aveyard. Es geht in dem dritten Band spannend weiter mit der kleinen Blitzwerferin. Wie und ob es mir gefallen hat, erfahrt ihr alles in meiner Rezi! Viel Spaß!

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension - "Sommer, Sonne, Strand & Liebe"