Direkt zum Hauptbereich

3 Bücher, die perfekt in die Halloween-Zeit passen!


"UNEARTHLY" - CYNTHIA HAND

Das erste Buch, welches ich euch vorstellen möchte, zeichnet sich nicht durch seinen Gruselfaktor aus, sondern durch seine düstere und magische Atmosphäre. "Unearthly" von Cynthia Hand dreht sich weder um Hexen oder Vampire. Es dreht sich alles um Engel. 
Hier einmal der Inhalt: Clara ist anders als all die anderen Mädchen auf der Highschool: Ihre Mutter gehört zu den Nephilim. Auch in Claras Venen fließt Engelsblut. Mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, wird sie selbst zu einem Schutzengel werden. Vorausgesetzt, sie besteht ihre Bewährungsprobe. Doch die ist schwieriger als erwartet: Clara muss sich entscheiden – zwischen Himmel und Hölle, zwischen Christian und Tucker ...
Bildergebnis für halloween drawingsGerade gegen Ende konnte mich das Buch durch seine düstere und fesselnde Geschichte überzeugen. Eine große Empfehlung, die mal etwas "neues" im Engel-Genre lesen möchten! Ich freue mich auch schon den zweiten Band zu lesen!

"SHINING" - STEPHEN KING

Ein King darf in diesem Blogpost auf keinen Fall fehlen! Ich habe leider erst zwei Bücher von ihm gelesen, aber beide konnten mich voll überzeugen. Ich habe mich für "Shining" entschieden, da es doch ein bisschen extravaganter und verrückter war als "Joyland". Gerade die Stimmung in diesem Buch fand ich sehr erschwerend und erschreckend. 
Hier der Inhalt: Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Hausmeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel "Overlook" ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren.

"DAS HOTEL" - JACK KILBORN

"Das Hotel" von Jack Kilborn ist ein sehr ekeliges und verrücktes Buch, welches ich damals in der Schule gelesen habe. Eigentlich war es somit, dass beste Schulbuch aller Zeiten! 
Inhalt: Einladend wirkt das Rushmore Inn zwar nicht gerade, aber der Profisportlerin Maria bleibt nichts anderes übrig, als sich dort ein Zimmer zu nehmen. Als ihr klar wird, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, ist es schon zu spät – denn aus dem Rushmore Inn reist niemand lebend wieder ab ...
Das Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Die Idee und die Umsetzung sind einfach der Wahnsinn! Ich fand es damals einfach nur grandios ekelig. Wer auf blutige, sabbernde und verstellte Gestalten steht, gepaart mit einer Gänsehaut-bereitenden Story ist hier genau richtig!
Bildergebnis für tumblr halloween drawings~
Zusammengefasst gibt es eine Menge gruseliger Bücher. Gerade in der Herbstzeit und um Halloween eignen sich solche Geschichten am besten! Lasst mich gerne wissen, welches euer absolutes Halloween-Must-Have-Buch ist! Ich wünsche euch ein schön schauriges Halloweenfest, sammelt reichlich Süßigkeiten, verkleidet euch gruselig & erschreckt Menschen! 
In diesem Sinne,
euer Luca!☺

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - "Goldener Käfig" (Spoilergefahr)

Rot gegen Silber!
Willkommen zu meiner Rezension zum Buch "Goldener Käfig" von Victoria Aveyard. Es geht in dem dritten Band spannend weiter mit der kleinen Blitzwerferin. Wie und ob es mir gefallen hat, erfahrt ihr alles in meiner Rezi! Viel Spaß!

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension - "Berühre Mich. Nicht."

"Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn." Herzlich Willkommen Friends! Ich freue mich wirklich, diese Rezension zu schreiben! Heute dreht sich alles um das Buch "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl. Wie es mir gefallen hat und vieles mehr erfahrt ihr in meiner Rezension! Ich wünsche euch viel Spaß und schreibt mir unbedingt, ob ihr das Buch schon gelesen habt!
Titel: "Berühre Mich. Nicht" Autor/in: Laura Kneidl Verlag: Lyx-Verlag Broschiert, 462 Seiten, 12.90€ Erscheinungsdatum: 26.10.2017 Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen u…