Direkt zum Hauptbereich

Rezension - Der Winter erwacht


Titel: "Der Winter erwacht"
Autor/in: C. L. Wilson
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 381
Inhalt: Die Sommerprinzessin Chamsin 
kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: 
Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat 
mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch 
seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. 
Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. 

Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. 
Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...



Meinung: Ich bin schon vor langer Zeit auf dieses Buch aufmerksam geworden, als ich es mir dann jedoch gekauft hatte, blieb es erstmal unberührt im Regal...
Jetzt habe ich es gelesen und möchte am liebsten direkt den zweiten Band verschlingen! Verschlingen ist hier das richtige Wort, ich habe das Buch weg gesuchtet! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen..die Geschichte hat mich echt gefesselt, ich wollte die ganze Zeit wissen was mit Chamsin passieren wird. 
Chamsin ist echt eine starke Protagonistin, sie lässt sich nicht unterkriegen und ist oft ein echter Sturrkopf - welches aber der Geschichte nicht schadet.
Die Liebesgeschichte, die sich im Laufe des Buches, entwickelt war mir etwas zu...erotisch. Die Geschichte wird sehr von der Leidenschaft Chamsins und die des Winterkönigs dominiert, da hätte man es ruhiger an gehen lassen können und die Gefühle, die beide dann schließlich doch hegen, besser aus entwickeln können. 
Anfangs musste ich mich etwas an den Schreibstil der Autorin gewöhnen, doch nach wenigen Seiten ist man in der Geschichte und die Autorin schafft es einen wirklich in den Bann zu ziehen. Es wird aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt - einmal aus der von Chamsin und zweitens aus der Sicht vom Winterkönig, demnach erfährt man von beiden Seiten die Gefühle und Gedanken.
Das Ende lässt einen mittendrin zurück..und ich denke, dass der zweite Band direkt dort anschließen wird.

Insgesamt hat mich "Der Winter erwacht" von sich überzeugt. Die Charaktere haben alle ihren eigenen Charme. Die Liebesgeschichte könnte auch etwas weniger Erotik vertragen, aber dennoch fand ich diese gut. Ich freue mich schon auf den zweiten Band, den ich hoffentlich noch im Dezember lesen werde.
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Kommentare

  1. tolle Rezi! das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey
    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bleibe gleich mal als Leserin da. Die Rezi ist echt gut und das Buch ist direkt auf meine Wunschliste gewandert.
    Ich würde mich über einen Gegenbesuch freuen.

    LG Cosima von
    http://cosisbookworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      das freut mich das du als Leserin bleibst! Ich folge dir nun auch :D
      Du musst es definitiv bald kaufen! Es ist so gut!

      Grüße zurück,
      Luca

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension: "Ewig dein: Deathline"