Direkt zum Hauptbereich

LESEMONAT - Oktober


Im Oktober habe ich sechs Bücher gelesen. Insgesamt macht das eine Seitenzahl von 2363, pro Tag wären das ca. 76,2 Seiten. Die Durchschnitt-Sterne-Bewertung liegt bei 3,3 Sternen.


Angefangen hat der Oktober für mich mit "Dark Love: Dich darf ich nicht begehren" von Estelle Maskame. Der letzte Band der Trilogie hat mir gut gefallen und ich bin etwas traurig, dass diese Reihe nun zu Ende ist. Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, doch das legte sich schnell. Ich habe dem Buch 4 Sterne gegeben.

Weiter ging es mit dem Buch "Ich und die Walter Boys" von Ali Novak. Dieses Buch konnte mich nicht richtig überzeugen und ich fand es sehr oberflächig. Von mir hat es ganz akzeptable 3 Sterne bekommen.

Das erste Monatshighlight ist "Dark Elements: Steinerne Schwingen" von Jennifer L. Armentrout. Ich fand einfach alles an diesem Buch toll! Der Schreibstil, die Protagonisten, die Liebesgeschichte. Ich bin echt gespannt auf den zweiten Band, den ich mir unbedingt bald zu legen muss, damit ich weiter lesen kann. Ich habe dem Buch 4 Sterne gegeben.

Das vierte Buch im Oktober fand ich leider nicht so gut, obwohl das Ende sehr emotional und herzergreifend war. Es handelt sich um "Die Achse meiner Welt" von Dani Atkins. Die Protagonistin war anstregend und auch der Schreibstil sagte mir nicht besonders zu. Der Höhepunkt dieses Buches liegt meiner Meinung nach mehr auf dem Ende, da dort die meisten Emotionen gezeigt wurden. Leider kann ich dem Buch nur sehr, sehr knappe 3 Sterne geben.

Ein weiterer Flop im Oktober war "Feuer und Glas: Der Pakt" von Brigitte Riebe. Ich konnte dem Buch einfach nur 2 Sterne geben, da ich den Sinn der Geschichte einfach nicht verstanden habe. Für mich hat vieles in diesem Buch nicht gestimmt. Ich hätte mir gerne gewünscht, dass die Autorin mehr schildert, wieso es zu der Zeit Venedig so "schlecht" ging. Außerdem fand ich Milla echt anstregend und kindisch, sie hat sich einfach total unpassend in manchen Situationen verhalten, wo ich echt nur den Kopf schütteln konnte..Wie oben bereits erwähnt gebe ich dem Buch 2 Sterne.

Zum Schluss ein weiteres Highlight und zwar "Unearthly: Dunkle Flammen" von Cynthia Hand. Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar zu geschickt bekommen. Vielen Dank Rowohlt-Verlag!
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war wirklich fesselnd und die Landschaftsbeschreibungen der Autorin waren einfach nur traumhaft. Ebenso hat mir die Protagonistin sehr gut gefallen, sie hat ihr Handeln gut begründet und war weder nervig noch kindisch. 
Das Buch bekam 4,5 Sterne von mir.


Zusammenfassend war der Oktober eher mittelmäßig. Ich habe mir von manchen Büchern mehr erwartet und wurde deswegen eher unzufrieden zurück gelassen. Hoffen wir das es im November bessere Bücher gibt!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3 Bücher, dessen Hype ich nicht verstanden habe!

Rezension: "Ewig dein: Deathline"